Hammerskins sorgen für Eklat auf Mallorca

Eine Gruppe von Neonazis hat am 9. Juni 2017 in der Kneipe „Bierkönig“ am berühmt-berüchtigten „Ballermann“ auf Mallorca für Aufsehen gesorgt. Während eines Auftritts der Sängerin Mia Julia ließen sie eine Reichskriegsflagge von der Galerie der Kneipe herunter und riefen Medienberichten zufolge die Parole „Ausländer raus“.
Mia Julia unterbrach daraufhin ihren Auftritt und forderte die Gruppe auf, den „Bierkönig“ zu verlassen. Das restliche Publikum skandierte minutenlang „Nazis raus“ und „Jeder Nazi ist ein Hurensohn“, bis Security-Kräfte die Rechten schließlich aus dem Lokal führten.
Unter den Neonazis befanden sich vor allem Mitglieder und Sympathisanten der „Hammerskins“ aus dem Rhein-Neckar-Kreis und dem Raum Karlsruhe. Ein Braunschweiger Türsteher verlor im Zuge der Berichterstattung über den Zwischenfall seinen Job, wie die Braunschweiger Zeitung am 12. Juni 2017 meldete.

In den vergangenen Jahren häuften sich Berichte über deutsche Neonazis, die auf der spanischen Urlaubsinsel ihre Gesinnung zur Schau tragen. Dabei kommt es offensichtlich auch zu Gewalttaten. In der „Bild“-Zeitung vom 12. Juni 2017 wird eine Polizistin aus Palma zitiert, laut der viele Körperverletzungen an der Playa de Palma „in Wahrheit Hass-Delikte sind“.

2017-06-13T07:45:51+00:0013.06.2017|Tags: , |