2017-09-04T23:15:41+00:00

Kurzmeldungen

AfD-Veranstaltung in Pforzheim am 3. Mai mit Gastredner aus Österreich

Der Europawahlkampf wird auch auf Seiten der nationalistischen „Alternative für Deutschland“ (AfD) nicht allein geführt, sondern mit Gleichgesinnten aus anderen EU-Mitgliedsstaaten. Besonders eng zu sein scheint das Verhältnis zur extrem rechten „Freiheitlichen Partei Österreichs“ (FPÖ), die in Österreich mit der konservativen „Österreichischen Volkspartei“ (ÖVP) die Regierung stellt.
Ein Vertreter der FPÖ soll laut Ankündigung am 3. Mai 2019 in Pforzheim im Congress-Centrum auf der AfD-Veranstaltung „Für ein Europa der Freiheit“ auftreten. Neben Jörg Meuthen, dem einzig noch verbliebenen AfD-Europaabgeordneten, und der AfD-Bundestagsabgeordneten Alice Weidel soll Johann Gudenus von der FPÖ auftreten.
Gudenus ist FPÖ-Nationalratsabgeordneter und Vizebürgermeister von Wien.
Er ist auch Mitglied der Schülerverbindung Pennale Burschenschaft Vandalia in Wien. Deren Bundeslied beinhaltet u.a. die deutschnationalen Strophen „Wo Mut und Kraft in deutscher Seele flammen, / fehlt nie das blanke Schwert beim Beckerklang… / … Vandalen greift zum Schwert mit Sturmeswehen / Für unsern Bund in Kampf und Tod zu gehen.“
Das der Deutschnationale aus Österreich mit den Deutschnationalen in Baden-Württemberg ist also gar nicht so verwunderlich. Hier kommt zusammen, was ideologisch zusammen gehört.

Junge Alternative Stuttgart ruft zur Demonstration gegen DİTİB-Moscheebau in Feuerbach auf

Die „Junge Alternative Stuttgart“ ruft für den 12. Mai 2018 unter dem Motto: „DITIB stoppen – Gegen die Erdogan-Moschee in Stuttgart-Feuerbach“ zu einer Demonstration in Stuttgart-Feuerbach auf, das berichtet der Stuttgarter Ableger der Jugendorganisation der Partei „Alternative für Deutschland“ mit einem Facebook Posting.

Inhaltlich soll sich die Demonstration gegen den geplanten Bau einer Moschee der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion e. V. (kurz DİTİB) richten. Als Treffpunkt wird der Wilhelm-Geiger-Platz genannt, starten soll die Versammlung um 13 Uhr.

AfD plant Kundgebung in Bruchsal

Der Kreisverband „Karlsruhe Land“ plant für den 02. Juni eine Kundgebung auf dem Bruchsaler Marktplatz. Als Redner auftreten sollen neben dem Fraktionsvorsitzenden im Thüringer Landtag, Björn Höcke, auch der Landessprecher Ralf Özkara, die stellvertretende Landesvorsitzende Dr. Christina Baum und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Rainer Balzer der AfD Baden-Württemberg.

Ausfall der Webseite

Über eine Sicherheitslücke auf unserer Homepage ist es Angreifern gelungen Schadsoftware auf unsere Seite zu spielen. Wir mussten daher die Homepage vorrübergehend schließen und waren deshalb die letzten Tage nicht zu erreichen. Die Sicherheitslücke konnte geschlossen und die Schadsoftware entfernt werden. Wir bitten um Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

Chronik rechter Aktivitäten in Baden-Württemberg (März 2019)

Am 2. März 2019 fand in Stuttgart eine kleine AfD-Demonstration gegen das Dieselfahrverbot statt. Am 2. März 2019 fand im „Hasenheim“ in Bitz (Zollernalbkreis) ein Rechtsrock-Konzert mit den Bands „Germanium“, „Kommando 192“ und „Kodex Frei“ statt. Veranstalter war eine „Sektion Südwürttemberg“. Schleusungspunkt war der Edeka-Parkplatz in Gammertingen. Am 4. März 2019 [...]

Chronik rechter Aktivitäten in Baden-Württemberg (Februar 2019)

Am 1. Februar 2019 fand in Karlsruhe-Durlach eine AfD-Veranstaltung zum Thema „Europa neu denken!“ mit Alice Weidel (AfD-MdB) und Marc Bernhard (AfD-MdB) statt. Es nahmen 300 Personen daran teil. Am 2. Februar 2019 fand in der Stadthall in Niedernhall die Veranstaltung „Die AfD im Bundestag - bürgernahe Politik gegen den EU-Superstaat“ mit [...]

Chronik rechter Aktivitäten in Baden-Württemberg (Januar 2019)

Am Morgen des 1. Januar 2019 kam es in Remshalden (Rems-Murr-Kreis) zu einer Brandstiftung an einem Wohnhaus in dem zwei Flüchtlingsfamilien wohnen. Es gab mehrere leicht verletzten Personen konnten.[1] Am 5. Januar 2019 trat beim Neujahrsempfang des AfD-Stadtrats Eberhard Brett im Stuttgarter Rathaus der katholische Bischof Walter Mixa vor rund 35 [...]

Archivraum eingerichtet: Antifa heißt auch Archivarbeit!

Bis Ende 2018 wurde vom „antifaschistischen dokumentations- und informationszentrum Baden-Württemberg“ (adiz) ein eigener Archivraum eingerichtet. Denn Antifa heißt (auch) rechte Quellen sammeln, analysieren und zitieren! Der Raum ist um die 15 Quadratmeter groß. Es bietet somit Platz genug für mehrere hundert Leitz-Ordner und Bücher. Die genaue [...]