Das ADIZ Baden-Württemberg hält die Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg in der großen Mehrheit für verschwörungsideologisch, inhaltlich anschlussfähig für rechte Idelogie-Fragmente und von der Beteiligung her für rechtsoffen. Sowohl bei den Redner/innen als auch im Publikum finden sich extrem rechte Personen und Gruppen. Die einzelnen Demonstrationen führen wir aber vorerst nicht auf, wenn wir im Einzelfall nicht die Beteiligung von Vertreter/innen der extrem Rechten oder rechte Inhalt nachweisen können. Das viele Querdenken-Demonstratationen hier fehlen, heißt trotzdem keinesfalls dass diese keine rechte Veranstaltung gewesen sind. Unser kleines Recherche-Team kommt bei der Fülle an Demonstrationen mit einer Auswertung schlicht nicht mehr hinterher.  Wir freuen uns daher über jeden Hinweis auf rechte Inhalte, Personen und Gruppen bei den Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg.
  • Anfang März 2021 wurde durch einen Artikel bekannt dass es mehrere Hassmails gegen die Pfarrerin Dr. Henrike Frey-Anthes und Pfarrer Klaus Anthes der Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina in Schwäbisch Hall gab, weil sie sich an den Protesten gegen eine Querdenken-Versammlung am 18. Februar beteiligt hatten.[1]
  • Seit etwa Anfang März 2021 legte im Landkreis Rottweil bei einem Einzelhändler ein/e Unbekannte/r legt Zettel aus, in denen Corona-Maßnahmen mit der Judenverfolgung gleichgesetzt wurden. Die Zettel-Botschaften lauteten u.a. „Juden sind hier unerwünscht“ und „Juden werden hier nicht bedient“.[2]
  • In Bietigheim-Bissingen wurde am 1. März 2021 entdeckt dass der Stolperstein für das Euthanasie-Opfer Frida Ziegelmaier (1901-1940) mit einer schwarzen Farbe überstrichen wurde. Die Tat ereignete sich zwischen 20. Februar und dem 1. März.[3]
  • Am 1. März 2021 fand online (Instagram) ein „Alternativer Livetalk“ zur Landtagswahl mit Udo Stein (AfD-MdL) statt.
  • Nach einem Fußball-Spiel des SV Waldhof Mannheim gegen die U23 des FC Bayern am 1. März 2021 wurde Anton Donkor, der deutsch-ghanaische Außenbahnspieler von Mannheim, auf seinem Instagram-Profil auf übelste Weise rassistisch beleidigt. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung und Volksverhetzung.[4]
  • Am 2. März 2021 fand online eine AfD-Veranstaltung zum Thema „Gesundheit & Sozialpolitik“ mit Udo Stein (AfD-MdL) und Dr. Christina Baum (AfD-MdL) statt.
  • Am 3. März 2021 fand online ein AfD-Online-Bürgerdialog mit Jörg Meuthen (AfD-MdEP) und Dr. Rainer Balzer (AfD-MdL) statt.
  • Am 4. März 2021 fand in Göppingen eine AfD-Wahlkampfveranstaltung mit Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD-MdEP) statt.
  • Am 4. März 2021 veranstaltete der AfD-Kreisverband Rhein-Neckar einen „Online Stammtisch“ zum Thema „Industrie 4.0 verliert Deutschland den digitalen Anschluss?“ mit Joana Cotar (AfD-MdB RLP).
  • Am 5. März 2021 fand in Schorndorf eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen statt. Redner waren u.a. Stephan Bergmann und Frank Gläser (AfD-Stadtrat in Aalen). Veranstalter war „Querdenken 718 Schorndorf“.
  • Am 5. März 2021 fand im Kursaal von Stuttgart – Bad Cannstatt eine AfD-Wahlkampfveranstaltung mit Bernd Gögel (AfD-MdL), Dr. Rainer Balzer (AfD-MdL) und Dr. Rainer Podeswa (AfD-MdL) statt.
  • Am 5. März 2021 fand in Heilbronn eine AfD-Veranstaltung mit Bernd Gögel (AfD-MdL) statt.
  • In Kemnat wurde am Morgen des 6. März 2021 entdeckt dass Unbekannte ein Hakenkreuz in ein Auto geritzt hatten.[5]
  • Am 6. März 2021 fand in Bruchsal eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen statt. Thema war „Landtagswahlen- Treffen Sie die richtige Wahl“. Auch NPD-Mitglieder nahmen an der Veranstaltung teil.
  • Am 6. März 2021 fand online eine AfD-Veranstaltung mit Marc Bernhard (AfD-MdB) und Christoph Högel (AfD-Kandidat) statt.
  • Am 7. März 2021 fand in Kehl eine AfD-Veranstaltung mit Udo Stein (AfD-MdL) statt.
  • Am 7. März 2021 führten AfD und „Junge Alternative“ in Weil am Rhein eine Spontan-Kundgebung durch.
  • Am 7. März 2021 fand in Ellwangen eine AfD-Kundgebung zur Landtagswahl mit Volker Münz (AfD-MdB), Marc Bernhard (AfD-MdB) und Jan-Hendrik Czada (AfD-Kandidat für Aalen) statt.
  • Nach einer Demonstration in Freiburg anlässlich des Internationalen Frauenkampftags am 8. März 2021 griffen Teilnehmer einer Querdenken-Demo eine Antifaschistin auf dem Nachhauseweg an. „Radio Dreyeckland“ schreibt: „Ihren Angaben zufolge sei sie von dem Beifahrer eines schwarzen SUVs mit „FR-ML“-Kennzeichen zunächst beschimpft worden, im Anschluss sei dieser aus dem Fahrzeug gestiegen und hätte die Betroffene unvermittelt geschlagen. Dabei sei ein Stück von ihrem Zahn abgebrochen und ihre Lippe habe geblutet. Durch Notwehr konnte der Angreifer jedoch abgewehrt werden, der schließlich wieder in den Wagen gestiegen und dieser dann weggefahren sei. Der Grund für diese Attacke: Die Angegriffene beteiligte sich an Gegenprotesten zum verschwörungsideologischen Autokorso.“[6]
  • Am 8. März 2021 fand in der Harmonie in Heilbronn eine AfD-Veranstaltung mit Bernd Gögel (AfD-MdL), Rainer Balzer (AfD-MdL), Rainer Podeswa (AfD-MdL) und Martin Hess (AfD-MdB) statt.
  • Am 8. März 2021 veranstaltete die AfD einen Online-Stammtisch zum Thema „Die AfD in Zeiten der Corona-Krise“ mit Achim Köhler (AfD-Kandidat), Karlheinz Kolb (AfD-Kandidat), Dieter Amann (AfD-Kandidat) und Marc Bernhard (AfD-MdB).
  • Am 11. März 2021 fand in Walldürn eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen mit 100 Personen („Menschen stehen auf“) statt. Veranstalter war Michael Reichert. Rednerin war u.a. Sabine Hilderhof (AfD-Ersatzkandidatin).[7]
  • Am 11. März 2021 fand online eine AfD-Veranstaltung mit Marc Bernhard (AfD-MdB) und Nicolas Gregg (AfD-Kandidat) statt.
  • Am 11. März 2021 fand online eine AfD-Veranstaltung zum Thema „Billionengrab Corona-Lockdown – Wer soll das bezahlen“ mit Rainer Podeswa (AfD-MdL), Ruben Rupp (AfD-Kandidat für) und Peter Boehringer (AfD-MdB aus Bayern) statt. Veranstalter war der AfD-Kreisverband Ostalb.
  • Vom 12. bis 14. März 2021 sollte im Haus Schönblick in Schwäbisch Gmünd der Lebensschutz-Kongress „Lebenswürde“ stattfinden. Auf Grund der Corona-Bedingungen wurde er auf den Oktober 2022 verschoben.
  • Am 12. März 2021 fand online eine AfD-Veranstaltung mit Marc Bernhard (AfD-MdB) und Martin Rothweiler (AfD-Landtagskandidat) statt.
  • Am 12. März 2021 fand online eine Veranstaltung des AfD-Kreisverband Biberach mit Jörg Meuthen (AfD-MdEP) und Volker Körner (AfD-Kandidat Biberach) statt.
  • Am 13. März 2021 fand in Schopfheim eine AfD-Minikundgebung mit Dubravko Mandic (AfD-Kandidat) statt.
  • Am 13. März 2021 fand in Stuttgart eine AfD-Kundgebung mit Thomas Seitz (AfD-MdB), Emil Sänze (AfD-MdL), Anne Samland (Mitglied AfD-Landesvorstand), Steffen Degler (AfD-Landtagskandidat), Sigrid Borst (AfD-Landtagskandidatin), Andreas Mürter (AfD-Landtagskandidat) und Jörg Feuerbacher (AfD-Landtagskandidat).
  • Am 13. März 2021 fand in Göppingen eine AfD-Kundgebung mit Hans-Jürgen Goßner (AfD-Landtagskandidat), Tino Chrupalla (AfD-Bundestagsvorsitzender), Markus Frohnmaier (AfD-MdB), Uwe von Wangenheim (AfD-Landtagskandidat) und Volker Münz (AfD-MdB).
  • Am 13. März 2021 kam es in Stuttgart bei der „Jetzt reicht es“-Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen zu einem Angriff auf die Presse. Ein Fernsehteam des Südwestrundfunk (SWR) wurde von einem Demo-Teilnehmer mit einem Gegenstand beworfen. Andere Medienvertreter/innen wurden von den Teilnehmer/innen der Demo als „Lügenpresse“ beschimpft.[8]
  • Am 18. März 2021 fand online eine AfD-Veranstaltung mit Malte Kaufmann (AfD-Bundestagskandidat) und Dr. Dirk Spaniel (AfD-MdB) statt.
  • In Esslingen wurde etwa am 21. März 2021 mehrfach der Code 33 gesprüht, der für den Ku-Klux-Klan, stehen könnte.[9]
  • Am 23. März 2021 beleidigte in Freiburg ein Unbekannte eine 30-Jährige Frau mit Migrationshintergrund in einer Straßenbahn rassistisch.[10]
  • Am 26. März 2021 wurde auf Twitter berichtet dass in Freiburg-Stühlingen Hakenkreuz-Schmierereien aufgetaucht.[11]
  • Am 27. März 2021 fand in Ulm eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen mit 800 bis 1.500 Personen statt. Veranstalter war „Klardenken Schwaben“.Laut „Kollektiv 26“ wurde eine Waffe beschlagnahmt: „Am Rande der Auftaktkundgebung von Querdenken wurde bei einem Teilnehmer ein Degen beschlagnahmt.“Laut „Kollektiv 26“ war Markus Mössle (Ulmer Gemeinderatsmitglied, AfD) Ordner und „drei verbliebene Mitglieder der Identitären Bewegung“ führten zeitweise die Demo an.[12]
  • Am 27. März 2021 fand in Freiburg bei der „Badischen Zeitung“ eine Demonstration von Pandemie-Leugner/innen zum Thema „Für ehrlichen Journalismus und die Einhaltung des Pressekodex, gegen Angstpropaganda, Manipulation und arglistige Täuschung durch die Pressemedien, insbesondere unserer regionalen „Badischen Zeitung“!“ mit 90 Personen statt.
  • Am 28. März 2021 fand in Sinsheim eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen mit 3.500 bis 5.000 Personen statt. Redner waren Michael Ballweg, Nana Domena, Wolfgang Greulich, Samuel Eckert, Daniel Langhans, Ralf Ludwig und Hardy Groeneveld.Der Arzt Bodo Schiffmann wurde per Livestream aus Südafrika zugschaltet.Veranstalter war „Querdenken 7261 – Sinsheim“.[13]Es wurde laut einem Medien-Bericht „an einem Beamten eine gefährliche Körperverletzung begangen. Darüber hinaus leitete die Behörde zwei Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Polizeibeamte ein. Mehrere Beleidigungen gegen eingesetzte Beamte wurden ebenso aufgenommen wie ein Verstoß gegen das Waffengesetz.“[14]
  • Am 28. März 2021 wurde in Gärtringen entdeckt dass ein Wegweiser mit Hakenkreuzen mit einem schwarzen Eddingstift beschmiert wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.[15]

[1] Norbert Acker: „Querdenken“ in Schwäbisch Hall Kerzen und Geläut: Demo-Teilnehmer üben Kritik, SWP, 3. März 2021, ????

[2] NRWZ-Redaktion: Corona-Maßnahmen mit Judenverfolgung verglichen: “Das sollte zur Anzeige gebracht werden”, 11. März 2021, https://www.nrwz.de/featured/corona-massnahmen-mit-judenverfolgung-verglichen-das-sollte-zur-anzeige-gebracht-werden/301644

[3] Rena Weiss: Mögliche „politisch motivierte Sachbeschädigung“ in Bietigheim Stolperstein mit Farbe beschmiert, 06.03.2021, https://www.bietigheimerzeitung.de/inhalt.moegliche-politisch-motivierte-sachbeschaedigung-in-bietigheim-stolperstein-mit-farbe-beschmiert.998b245a-63a1-492b-bf47-5ce0692c4e16.html

[4] SV Waldhof Mannheim. Anzeige nach rassistischen Kommentaren gegen Anton Donkor (Update), Rhein-Neckar-Zeitung, 04.03.2021, https://www.rnz.de/sport/svwaldhof_artikel,-sv-waldhof-mannheim-anzeige-nach-rassistischen-kommentaren-gegen-anton-donkor-update-_arid,635296.html

[5] Caroline Holowiecki: Zwei Autos, die an der Panoramastraße in Kemnat geparkt waren, Sind zerkratzt worden. Weil in einem Fall ein Hakenkreuz eingeritzt wurde, ermittelt der Staatsschutz, 11.03.2021, https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.vandalismus-in-ostfildern-unbekannte-verschandeln-mindestens-zwei-autos.178cbedf-2c5d-4b3b-8855-834047833ebc.html

[6] „Querdenker“ greifen Antifaschistin auf dem Nachhauseweg an, „Radio Dreyeckland“, 15.03.21, https://rdl.de/beitrag/querdenker-greifen-antifaschistin-auf-dem-nachhauseweg

[7] Ralf Markel: Protest gegen die Corona-Politik, 13.03.2021, https://www.fnweb.de/orte/wallduern_artikel,-wallduern-protest-gegen-die-corona-politik-_arid,1770301.html

[8] dpa/lsw: Corona-Proteste in Stuttgart: Angriff auf Presse, 14.03.2021, https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Corona-Proteste-in-Stuttgart-Angriff-auf-Presse-493542.html

[9] Johannes M. Fischer: Ku-Klux-Klan-Symbole sind nicht verboten. Der Staatsschutz ermittelt trotzdem. Gesprüht wurden die Zeichen an prominenten Orten der Stadt, 22.03.2021, https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kriminalitaet-in-esslingen-rechtsextremistische-schmierereien-in-esslingen.09d036b5-e128-40a4-89fd-d685b491b1b9.html

[10] BZ-Redaktion: Rassistische Beleidigungen in Freiburger Stadtbahn, „Badische Zeitung“, 24. März 2021, https://www.badische-zeitung.de/rassistische-beleidigungen-in-freiburger-stadtbahn

[11] https://twitter.com/schildkroete_7/status/1375418758731337728

[12] Ulm2703: Antifaschismus bleibt Handarbeit, 28.03.2021, https://kollektiv26.blackblogs.org/2021/03/28/antifa_bleibt_handarbeit/

[13] Tim Kegel und Falk-Stéphane Dezort: Corona-Demo spaltet Sinsheim. Bodo Schiffmann peitschte per Fernschalte die Masse an, 29.03.2021, ???

[14] Kai Plösser: 3.500 Gegner der Corona-Maßnahmen demonstrieren in Sinsheim, 29.03.2021, https://www.mannheimer-morgen.de/region-rhein-neckar_artikel,-rhein-neckar-3500-gegner-der-corona-massnahmen-demonstrieren-in-sinsheim-_arid,1777705.html

[15] red: Sachbeschädigung in Gärtringen. Wegweiser mit Hakenkreuzen beschmiert, 29.03.2021, https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.sachbeschaedigung-in-gaertringen-wegweiser-mit-hakenkreuzen-beschmiert.8f20103e-47c3-4659-96c8-f923d29894ff.html